Valerie Wendenburg
Spitzackerstrasse 66
4103 Bottmingen

mail(a)valeriewendenburg.ch

         
 

Kurzvita

Valerie Wendenburg wurde 1972 in Hamburg geboren und wuchs zusammen mit drei Geschwistern in ihrem Elternhaus im niedersächsischen Celle auf. Sie studierte in Heidelberg und Berlin Geschichte und Germanistik. Ihre Magisterarbeit schrieb sie 1994 in New York am Leo-Baeck-Institute über den «Aufbau», eine deutsch-jüdische Exilzeitung, die 1934 gegründet wurde und bis 2004 in New York erschien. Seit 2002 lebt sie in Bottmingen in der Schweiz. Valerie Wendenburg ist verheiratet und hat vier Kinder zwischen 9 und 21 Jahren.

Valerie Wendenburg ist zuständig für Medien und Kommunikation beim entwicklungspolitischen Hilfswerk terre des hommes schweiz. Sie ist ferner Redakteurin der JM Jüdischen Medien AG und schreibt regelmässig für das jüdische Wochenmagazin tachles, zudem gehört sie zum Autoren-Team des Elternmagazins Fritz & Fränzi und der Fabrikzeitung. Sie moderiert Podien oder Lesungen, so auch am Internationalen Literaturfestival BuchBasel. 

© Ruben Hartog

Valerie Wendenburg ist Co-Präsidentin des Familien- und Begegungsvereins Bottminger Zentrum. Sie ist Mitglied der Vereine Literatur Basel, Tavola Rosa sowie des Vereins für das Jüdische Museum der Schweiz.